15.10.01 16:53 Uhr
 28
 

31-Jähriger wurde Opfer eines Raubmordes

In Hamburg fand ein Passant in der Nacht in einem Gebüsch die Leiche von Martin A.(31).

Wie die Polizei ermittelte, war der Mann von seinem Mörder durch Stiche in Hals und Kopf ermordet worden. Bisher ist die Höhe des Geldbetrages den der Täter aus der Geldbörse seines Opfers entwendete unbekannt.

Mit einem Aufruf an die Öffentlichkeit versuchen die Ermittler Zeugen zu finden, die dem Opfer am Wochenende begegnet sind, oder das nähere Umfeld des Mannes kennen. Am Samstag wurde er gegen 17.25 von Zeugen das letzte Mal lebend gesehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Opfer
Quelle: www.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?