15.10.01 15:55 Uhr
 155
 

Schlammschlacht um den MP3 Musik-Verkauf im Internet aufgeflogen?

Die US- Justiz hat Briefe an die großen Onlinemusik Plattformen 'Pressplay' und 'Musicnet' geschickt. Es geht um die Lizenzzahlungen. Bei diesen wird eine illegale Absprache zwischen Musikfirmen vermutet.

Stein des Anstoßes war, das die großen Musikkonzerne für ihre eigenen online Plattformen schnell und großzügig alle Lizenzen frei gaben. Doch andere Firmen, die nich an Konzerne gebunden sind, bemühten sich um diese Lizenzen vergebens.

Die Onlinemusik Plattformen sind von EMI, AOL Time Warner, Bertelsman sowie RealsNetworks (Musicnet). Universal und Sony, Vivendi in Zusammenarbeit mir Microsoft halten mit Pressplay dagegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Verkauf, Musik, MP3, Schlamm, Schlammschlacht
Quelle: www.internetworld.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smarter Lautsprecher Google Home auch bald in Deutschland verfügbar
Nintendo kriegt viel Kritik für seinen neuen Online-Dienst der Switch
Deutsche Bahn/ICE: Sicherheitsmängel im WLAN



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?