15.10.01 15:53 Uhr
 65
 

Die wichtigsten Fragen zum Thema Milzbrand

Die Ärzte-Zeitung hat die wichtigsten Fragen zum Thema Milzbrand zusammengetragen:

Impfung - Sie ist zwar theoretisch möglich, aber Impfstoffe sind weder vorrätig und noch zugelassen.

Ansteckungsgefahr - Nur bei Tieren.

Symptome - Zuerst ist man müde, fühlt sich nicht wohl und bekommt einen trockenen Husten. Später treten hohes Fieber, Schmerzen im Brustbereich und Atemprobleme auf.

Medikamente - Antibiotika helfen nur bei rechtzeitiger Behandlung recht gut.

Gefährlichkeit - Bei Lungenmilzbrand sterben 50 %, bei unbehandeltem Hautmilzbrand maximal 20 %.

Woher kommt der Name - Bei kranken Tieren sieht die Milz angekokelt und schwarz aus.

Übertragung - Durch eine langlebige Bakterien-Spore.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Frage, Thema
Quelle: www.aerztezeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Goldene Himbeere: "Batman v Superman" bekommt gleich vier Himbeeren
Flughafen München: Per Haftbefehl gesuchter Kinderschänder wurde geschnappt
USA: Trump sagt Teilnahme am Dinner mit Korrespondenten im Weißen Haus ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?