15.10.01 15:19 Uhr
 350
 

Milzbrand-Panik: Warnung vor prophylaktischer Einnahme von "Cipro"

Das Antibiotikum 'Cipro' wurde wegen der zunehmenden Angst und Panik für den Milzbrand-Erreger in den USA und in der Welt bekannt - in den USA wird es sogar häufiger nachgefragt als die Potenzpille 'Viagra'.

Auch im Internet nehmen die Hamsterkäufe zu - tausende Amerikaner bestellen 'Cipro' über Online-Apotheken und bei den Herstellern. Viele nehmen das Medikament vorsorglich ein, obwohl sie keine Milzbrand-Symptome zeigen - genau davor wird nun gewarnt.

Die vorzeitige Einnahme des Antibiotikums ist extrem gesundheitsschädigend. Was kaum einer weiss: Kinder dürfen 'Cipro' auf gar keinen Fall einnehmen.


WebReporter: Shutt
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Warnung, Panik, Einnahme
Quelle: www.chip.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund
München: Wohl weltweit erste Waschbärin erhält Herzschrittmacher
Uno-Weltklimakonferenz: USA konstruktiv - Deutschland und Türkei blamiert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?