15.10.01 15:19 Uhr
 350
 

Milzbrand-Panik: Warnung vor prophylaktischer Einnahme von "Cipro"

Das Antibiotikum 'Cipro' wurde wegen der zunehmenden Angst und Panik für den Milzbrand-Erreger in den USA und in der Welt bekannt - in den USA wird es sogar häufiger nachgefragt als die Potenzpille 'Viagra'.

Auch im Internet nehmen die Hamsterkäufe zu - tausende Amerikaner bestellen 'Cipro' über Online-Apotheken und bei den Herstellern. Viele nehmen das Medikament vorsorglich ein, obwohl sie keine Milzbrand-Symptome zeigen - genau davor wird nun gewarnt.

Die vorzeitige Einnahme des Antibiotikums ist extrem gesundheitsschädigend. Was kaum einer weiss: Kinder dürfen 'Cipro' auf gar keinen Fall einnehmen.


WebReporter: Shutt
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Warnung, Panik, Einnahme
Quelle: www.chip.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?