15.10.01 15:02 Uhr
 2.003
 

F1: "Dank Reifen keine Siegchance"- Juan P. Montoya wütend auf Michelin

Der BMW-Willimas-Fahrer Juan Pablo Montoya ist sauer auf den Reifenlieferant Michelin - aus er Sicht des kolumbianischen Formel 1-Fahrers sind die Reifen schuld daran, dass er in Suzuka keine Chance gegen den Sieger Michael Schumacher hatte.

Die Michelin-Teams müssen das Rennen mit angefahrenen Reifen beginnen, um überhaupt Grip für die ersten Runden zu haben und damit anständige Zeiten fahren zu können. Neue Bridgestone-Reifen hingegen bieten ab den ersten Metern genug Bodenhaftung.

Deshalb hatte der Weltmeister Schumacher bereits in den ersten Runden einen grossen Vorsprung herausfahren können, erst später glichen sich die Zeiten von ihm und Montoya an. Montoya fordert Michelin auf, die Entwicklung voranzutreiben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Shutt
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Reifen, Dank, Michelin
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Einige Showrunner verbieten Vergewaltigungsszenen in Serien
Facebook sperrt "Titanic"-Chefredakteur wegen Kritikbild zu "Bild"-Zeitung
Michelle Obama hat während der diesjährigen US-Wahl geschlafen



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?