15.10.01 13:00 Uhr
 15
 

Rad-WM: Stimmen von Ullrich und Zabel

Jan Ullrich wollte dieses Jahr nach seinem Titel im Zeitfahren 'Doppel-Weltmeister' werden. Über seinen 13. Platz ist er enttäuscht, sieht aber das Positive: 'Den Titel im Zeitfahren kann mir keiner mehr nehmen.'

Ullrich empfand den Kurs zwar als schwer, da die Berge aber in gleichmäßigen Tempo gefahren wurden, hatten am Ende zu viele Fahrer noch Reserven. Für Jan beginnt im Dezember das Training für die nächste Saison. Ziel: Zweiter 'Tour de France'-Sieg.

Erik Zabel ist mit Platz 5 zufrieden, da ihm nach dem schweren Rennen im Endspurt die Kraft fehlte. Für ihn war es ein Test für die WM 2002 in Belgien, wo er auf einer flachen Strecke Weltmeister werden will.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: glaxantis
Rubrik:   Sport
Schlagworte: WM, Stimme, Rad
Quelle: de.sports.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forbes-Liste: Basketballer Michael Jordan ist reichster Sportler der Geschichte
Tennis: Boris Becker würde auch als Frauen-Trainer arbeiten wollen
Fußball: Borussia Dortmund mit Torrekord in Champions-League-Gruppenphase



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?