15.10.01 12:11 Uhr
 10.110
 

DSL: Die Telekom hat sich kräftig verrechnet

Die Deutsche Telekom AG hat jetzt ihre DSL-Erwartungen deutlich herabgesetzt.

Der Konzern hatte bis zum Jahresende rund 2,6 Millionen DSL-Anschlüsse prognostiziert, aber es sieht nach deutlich weniger aus.

Experten gehen davon aus, dass die Telekom die 2,6 Millionen Anschlüsse erst später (2002) erreichen wird, denn mehr als zwei Millionen sind einfach nicht drin.

Der Leiter der 'T-COM (Hans Albert)' meinte dagegen, dass bis zum Jahresende die zwei Millionen noch geknackt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Telekom, DSL
Quelle: futurezone.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jährlich verbrennt H&M tonnenweise ungetragene Kleidung
Frankreich: Emmanuel Macron möchte Vermögenssteuer abschaffen
Lufthansa interessiert sich auch für insolvente Alitalia



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?