15.10.01 08:54 Uhr
 1.303
 

Inder setzen Goldfische zum Schutz vor Biowaffen ein

In Indien überlegte man sich, wie die Wasserversorgung gegen eine Verseuchung mit Biowaffen geschützt werden könnte. Man kam zu dem Ergebnis, Goldfische als Frühwarnsystem einzusetzen.

Denn wenn diese plötzlich krank würden oder sogar stürben, wäre man gewarnt, dass irgendetwas mit dem Wasser nicht stimmt.

In der Hauptstadt Neu Delhi setzt man deshalb jetzt in den fünf wichtigen Reservoirs Goldfische ein. Auch andere Arten, die dafür geeignet sind, sollen zum Einsatz kommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Wellenstein
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schutz, Inder, Goldfisch
Quelle: www.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Feuerwehrmann muss aus Autowrack bei Unfall eigene Frau bergen
Hamburg: Prozess gegen Ehemann, der Ex-Frau mit Säure überschüttete
Bolivien: Bei Bungeejumping war Seil zu lang



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Das Orgasmus-Spiel: Wer ejakuliert, der verliert
"Mut zur Lücke": Jürgen Vogel macht Werbung für Zahnpflegeprodukte
Bundesregierung kann mögliches Referendum über Todesstrafe in Türkei unterbinden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?