15.10.01 07:14 Uhr
 1.401
 

Videostreaming: Nicht erwünscht

Nach einer Umfrage von über 850 Nutzer von silicon.de können viele Mitarbeiter kein Videostreaming benutzen.
Meist genannter Grund dafür sei eine Blockade durch die Firewall oder das Streaming aus firmenpolitischen Hintergrund nicht erwünscht ist.

Dabei sei die Informationsübermittlung einer der wichtigsten Gründe, um Videostreaming zu benutzen.
Das Mitarbeiter dabei Zeit 'verschwenden' sieht Buck, Mitarbeiter von Frauenhofer-Institut nicht.

Aber selbst wenn die Unternehmen die Firewall so konfigurieren würden, dass man Videostreams empfangen könnte, so würden viele Unternehmen wegen dem geringen Breitband Probleme bekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Beon
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Video
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hacking: Jedes Jahr werden über eine Million Rechner für Botnetze gekapert
Blackberry ist nicht tot: Neues Smartphone vorgestellt
Samsung wird das Galaxy S8 nicht auf der MWC 2017 Präsentieren



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: 290 Kilometer langer Mauerabschnitt an der Grenze zu Syrien fertig
Fußball/1. Bundesliga: VfL Wolfsburg entlässt Trainer Ismael
Dalai Lama - Deutschland darf kein arabisches Land werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?