15.10.01 07:08 Uhr
 217
 

Photovoltaik plagen Schönheitsprobleme - neue Designer-Lösung gesucht

Obwohl Photovoltaik-Anlagen technisch betrachtet ausgereift sind, werden sie von den Menschen wegen ihren hässlichen Aussehens und der blau-schwarzen Farbe nicht begeistert angenommen, so Ingrid Hermannsdörfer von der Berliner Hochschule der Künste.

Deshalb gibt es nun ein Projekt auf Rügen und im italienischen Ligurien, bei dem innerhalb von drei Jahren neuartige Solarzellen entworfen werden sollen, die sich vom designerischen Standpunkt besser in die Landschaft und Baustruktur einfügen.

Dafür bräuchte man auch andere Farben als das Blau-Schwarz, die man entwickeln will.

Das Forschungsvorhaben kostet ungefähr sechs Millionen Mark, die Hälfte davon wird von der EU gefördert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Design, Schönheit, Lösung, Designer
Quelle: www.fr-aktuell.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wittenberg: Evangelische Kirche präsentiert Roboter, der automatisch segnet
Colorado: "International Church of Cannabis" vergöttert das Marihuana
"Ganz Wien ist heut auf Heroin": Ausstellung über Kunst und Rausch in Wien



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Das Orgasmus-Spiel: Wer ejakuliert, der verliert
"Mut zur Lücke": Jürgen Vogel macht Werbung für Zahnpflegeprodukte
Bundesregierung kann mögliches Referendum über Todesstrafe in Türkei unterbinden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?