15.10.01 00:08 Uhr
 1.716
 

Beleidigende Aussagen von Wolfgang Joop zu den Terroropfern

Wolfgang Joop, der Modeguru aus Deutschland, gab der Zeitschrift 'Profil' in Österreich ein Interview, das ehrlich oder skandalös aufgefasst werden kann. Die Zeitung gibt hierbei an, dass das Interview von Joop zur Ansicht gegeben wurde vor dem Druck.

Joop wörtlich: 'Ich bedaure nicht, dass das Symbol der Twin Towers nicht mehr steht, weil sie kapitalistische Arroganz symbolisierten.'
Allerdings sei Joop im Gegenzug gegen alle Arten von Gewalt und Terrorismus. Auch Schröder kriegt sein Fett ab.

Er bezeichnet unseren Bundeskanzler als Mitläufer und einen Politiker, der sich nur in den Mittelpunkt drängt. Zudem sagt der 56-Jährige, bei der Nazizeit sah man, was passiert, wenn es Mitläufer gibt.


WebReporter: WildDigger
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Terror, Aussage, Wolfgang Joop
Quelle: bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wolfgang Joop lästert über Heidis Ex: "Sieht aus wie eine Bockwurst mit Haaren"
Wolfgang Joop kehrt in Jury von "Germany´s Next Topmodel" zurück
Heimliche Hochzeit: Wolfgang Joop gab langjährigem Lebenspartner das Jawort



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wolfgang Joop lästert über Heidis Ex: "Sieht aus wie eine Bockwurst mit Haaren"
Wolfgang Joop kehrt in Jury von "Germany´s Next Topmodel" zurück
Heimliche Hochzeit: Wolfgang Joop gab langjährigem Lebenspartner das Jawort


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?