14.10.01 20:58 Uhr
 104
 

USA: Nein zum Angebot der bedingten Auslieferung bin Ladens

Die USA sind nicht bereit, auf das afghanische Angebot der bedingten Auslieferung bin Ladens einzugehen. Man sei nicht zu solchen Verhandlungen bereit, so der Sprecher des Weißen Hauses, Fleischer.

Ein führender Talibanpolitiker, Kabir, forderte von den USA Beweismaterial für die Schuld bin Ladens und den Stopp der Militärattacken. Im Austausch würde man bin Laden an ein anderes Land als die USA ausliefern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Feldmaus
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Laden, Angebot, Auslieferung
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Melania und Donald Trump gehen nicht zu traditioneller Künstler-Gala
USA: Demokratin beantragt, Donald Trumps Geisteszustand medizinisch zu prüfen
Bundestagswahl wird von Über-Sechzigjährigen entschieden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hessen: Bereitschaftspolizisten bepöbeln in Video Fußballprofi Timo Werner
"Bedrohungen und widerliche Sex-Fotos": Sibel Kekilli sperrt Instagram-Profil
Wahrscheinlich neue LTE-Fritz!Box (6890) zur IFA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?