14.10.01 20:58 Uhr
 104
 

USA: Nein zum Angebot der bedingten Auslieferung bin Ladens

Die USA sind nicht bereit, auf das afghanische Angebot der bedingten Auslieferung bin Ladens einzugehen. Man sei nicht zu solchen Verhandlungen bereit, so der Sprecher des Weißen Hauses, Fleischer.

Ein führender Talibanpolitiker, Kabir, forderte von den USA Beweismaterial für die Schuld bin Ladens und den Stopp der Militärattacken. Im Austausch würde man bin Laden an ein anderes Land als die USA ausliefern.


WebReporter: Feldmaus
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Laden, Angebot, Auslieferung
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA präsentiert mutmaßlich iranische Waffenteile aus dem Jemen-Krieg
Deutschland holt abgeschobenen Flüchtling zurück
Laut AfD gibt es wegen Flüchtlingen mehr Obdachlose in Deutschland



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paketdienste erwägen für Klingeln an Haustür Extra-Gebühren zu erheben
USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Rumänien ist überraschenderweise Europas Wachstumsmeister


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?