14.10.01 20:43 Uhr
 1.293
 

Formel1: Immer mehr Sponsoren springen ab

Aufgrund der zur Zeit angespannten wirtschaftlichen Lage sehen sich viele Firmen gezwungen, Einsparungen vorzunehmen. Als erstes fallen da natürlich hohe Summen ins Auge, die nicht zwingend notwendig sind, wie das Formel 1-Sponsoring.

Unter diesen Firmen sind große Namen wie Siemens, Infineon, Lucent Technologies und Nortel Networks. Jede will im kommenden Jahr mehrere Millionen Mark an Zuwendungen für die Teams einsparen.

Zu den betroffenen Teams gehören u.a. BMW-Williams, Jordan und Sauber. Aber auch viele andere Teams haben Probleme, Sponsoren zu halten oder neue zu gewinnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: guerillia
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Formel, Sponsor
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW führt Gehaltsobergrenzen für Top-Manager ein
Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden
USA: Hedgefonds-Manager wegen Kritik an Donald Trump fristlos entlassen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WLAN-Anschluss funktioniert nicht: 16-Jähriger randaliert in Wohnung
Statistisches Bundesamt rechnet weiter mit hoher Zuwanderung nach Deutschland
USA: Arabisch klingender Name - Muhammad-Alis Sohn am Flughafen festgehalten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?