14.10.01 19:48 Uhr
 271
 

Bild schmeißt stellvertretenden Chefredakteur raus - Stasimitarbeiter

Der stellvertretende Chefredakteur für die Regional Ausgaben der Bild-Zeitung in den neuen Bundesländern, Klaus-Dieter Kimmel, ist fristlos entlassen worden. In gegenseitigem Einvernehmen wie es höflich ausgedrückt wird.

Ein Gutachten, welches die Staatsicherheitsmitarbeit von Kimmel nicht eindeutig ausschließen wollte, war die Ursache für die plötzliche Trennung von dem bisher geschätztem Mitarbeiter.

Kimmel war acht Jahre lang bei der Bild beschäftigt, erst als Sportchef für die neuen Länder, schließlich als stellvertretender Chefredakteur. Die Vorwürfe gegen ihn, Geld von der Stasi bekommen zu haben, konnte er nicht wiederlegen.


WebReporter: slack
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bild, Stasi, Chefredakteur
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche gaben im vergangenen Jahr 13,8 Milliarden Euro für Süßigkeiten aus
TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Fast jeder sechste Hartz-IV-Empfänger ist ein Flüchtling



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018
Juso-Chef Kühnert wirbt für "NoGroKo"
Meppen: Mann wird von mehreren Unbekannten krankenhausreif geprügelt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?