14.10.01 19:04 Uhr
 2.553
 

Washington blutet ökonomisch aus - Erster Rettungsversuch scheitert

Auch wenn das Ausmaß der Zerstörung in der amerikanischen Hauptstadt weitaus geringer ausfiel, als in New York, droht Washington, sich ökonomisch nicht wieder von dem Terror-Schlag zu erholen. Die Angst hält die Menschen von Washington fern.

Downtown Washington ist seit dem 11.September nahezu verödet, Gastronomie, kulturelle und touristische Institutionen beklagen fehlende Besucher. Eine erste Initiative der Stadt zur Wiederbelebung der Innenstadt schlug nun fehl.

Selbst Angebote, den öffentlichen Nahverkehr kostenlos zu benutzen und die drastisch gesenkten Preise von Restaurants, Hotels und Museen vermochten die Massen bei warmem Wetter nicht in die Stadt zu locken. Sie flüchteten in die Umgebung der Stadt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BreakingNews
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Rettung, Washington
Quelle: www.washingtonpost.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück
Recep Tayyip Erdogan bezeichnet Verschärfung der Reisehinweise als "bösartig"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?