14.10.01 19:16 Uhr
 209
 

Rebellen durchbrechen nach schweren Gefechten abchasische Linien

Eine Gruppe von ca. 100 Rebellen hat heute die abchasischen Linien durchbrochen. Zuvor war es in der Kodor-Schlucht zu teils heftigen Gefechten gekommen. Es wird vermutet, dass es sich um georgische und tschetschenische Rebellen handelt.

Das abchasische Verteidigungsministerium vermutet, dass die Rebellen sich in Richtung Norden auf Russland zubewegen. Auch die Möglichkeit, dass die Rebellen sich in Richtung Osten nach Georgien absetzen wollen, wird nicht ausgeschlossen.

'Ernsthaft besorgt' zeigte sich die russische Regierung, man warf Georgien vor, die Rebellen zu unterstützen.


WebReporter: Oh Shrek
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Rebell, Gefecht
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Nach Frauke Petry: Auch NRW-Chef Marcus Pretzell tritt aus AfD aus
Israel: AfD sei ein "Warnsignal für Israel und das jüdische Volk"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

17-Jährige von Anhängern der linken Szene krankenhausreif geschlagen
Dresden: Wer sich hier fotografieren lässt gewinnt 1.000 Euro
Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?