14.10.01 15:41 Uhr
 1.179
 

Wieviel Mitschuld trägt Friedensnobelpreisträger Annan an 800.000 Toten?

Schwere Vorwürfe und absolutes Unverständnis kommen aus Ruanda zur Entscheidung, den diesjährigen Friedensnobelpreis an Kofi Annan zu vergeben. Er war der Oberbefehlshaber der UNO-Streitkräfte in Ruanda, bevor die Massaker mit 800.000 Toten begannen.

Ihm wird schwere Mitschuld an dem Genozid an den Tutsis vorgeworfen, er hätte den Massenmord stoppen können, so die Überlebenden. Die Regierung in Ruanda hatte bereits 1998 für einen Eklat gesorgt, als Annan mit äußerster Verachtung empfangen wurde.

Inzwischen wird der rote Teppich ausgerollt und die UN zu ihrem Preis gratuliert. Das Land ist auf das Wohlwollen der UNO angewiesen. Man hofft, dass die UN aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt hat und versucht die Vergangenheit ruhen zu lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: slack
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Frieden, Friede, Friedensnobelpreis, Mitschuld
Quelle: www.iol.co.za

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt
John Grisham: "Trump hat so viele Leichen im Keller, und alle graben danach"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?