14.10.01 12:27 Uhr
 9
 

Indonesien: Erneut neun Tote bei Unruhen

Erneute Kämpfe zwischen den Truppen der Regierung und Rebellen forderten mindestens neun Menschenleben. Vergangenen Freitag sollen vier Seperatisten von Soldaten erschossen worden sein.

Als Rebellen eine Patrouille der Polizei überfielen, starben zwei Polizisten und drei Zivilisten. Rebellen kämpfen am nördlichen Ende der Sumatra-Insel für die Unabhängigkeit der Provinz Aceh, die recht reich an Rohstoffen ist.

Im letzten Jahr mussten 6.000 Menschen sterben, die meisten waren Zivilisten. In diesem Jahr liegt die Zahl der Toten bereits bei 1.200 Menschen. Die Friedensmission von Megawati Sukarnoputri, der Präsidentin, brachte keine Ergebnisse.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: CrazyChick
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Indonesien, Unruhe
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Güllner blamiert sich erneut mit FORSA Umfrage
Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen
Russland: Neue Strategie zur Informationssicherheit



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Güllner blamiert sich erneut mit FORSA Umfrage
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?