14.10.01 12:27 Uhr
 9
 

Indonesien: Erneut neun Tote bei Unruhen

Erneute Kämpfe zwischen den Truppen der Regierung und Rebellen forderten mindestens neun Menschenleben. Vergangenen Freitag sollen vier Seperatisten von Soldaten erschossen worden sein.

Als Rebellen eine Patrouille der Polizei überfielen, starben zwei Polizisten und drei Zivilisten. Rebellen kämpfen am nördlichen Ende der Sumatra-Insel für die Unabhängigkeit der Provinz Aceh, die recht reich an Rohstoffen ist.

Im letzten Jahr mussten 6.000 Menschen sterben, die meisten waren Zivilisten. In diesem Jahr liegt die Zahl der Toten bereits bei 1.200 Menschen. Die Friedensmission von Megawati Sukarnoputri, der Präsidentin, brachte keine Ergebnisse.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: CrazyChick
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Indonesien, Unruhe
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der BND hört Auslandsjournalisten ab und bricht damit die Verfassung, so die ROG
Statistisches Bundesamt rechnet weiter mit hoher Zuwanderung nach Deutschland
Bundesinnenministerium: Keine Stimmzettel-Selfies in Wahlkabinen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schleswig-Holstein: Hirsch findet neues Zuhause bei Rinderherde
Heidelberg: Auto rast in Fußgängergruppe - Ein Toter und Verletzte
Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?