14.10.01 07:25 Uhr
 301
 

Die Steuerfahndung schlug zu - 5 Millionen Mark Schaden

Nach einer groß angelegten Razzia in verschiedenen Lagerhallen und Wohnungen wurden vier Personen festgenommen. Sie werden beschuldigt, bei der Einfuhr von Textilien falsche Angaben über Herkunft und Wert gemacht zu haben.

Dabei sei ein Steuerschaden in Höhe von 5 Millionen Mark entstanden. Neben Buchungsunterlagen wurden Bargeld (150000 DM)und Vermögenswerte (500000 DM) sichergestellt.

Ganz nebenbei fassten die Beamten einen seit Mai letzten Jahres mit Haftbefehl gesuchten Mann, der mit unversteuerten Zigaretten Geschäfte gemacht haben soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cosasoft
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Million, Steuer, Schaden
Quelle: www.sz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südkorea gibt Warnschüsse in Richtung nordkoreanischem Flugobjekt ab
USA: Ex-Neonazi, der zum Islam konvertierte, tötet seine ehemaligen Kumpane
Neue Indizien belasten mutmaßlichen BVB-Attentäter



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: BVB-Star Shinji Kagawa schreibt bewegenden Blog-Text über Anschlag
Was ärgert Amerikaner, Briten und Franzosen am meisten an Deutschen?
Südkorea gibt Warnschüsse in Richtung nordkoreanischem Flugobjekt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?