14.10.01 07:24 Uhr
 1.008
 

Der Trick mit der geklauten Geldkarte: 63-Jähriger vor Gericht

Nach der Wende kam der 63-Jährige von Hannover nach Dresden, um sein kriminelles Leben weiterzuführen. Dabei stahl er auch Geldkarten und rief anschließend die Opfer an. Er stellte sich als Polizist vor und verlangte die Geheimzahl.

Diese bräuchte er, um die Sperrung der Karte veranlassen zu können. Einige sagten ihm die Nummer und darauf wurde von den Konten Geld abgehoben. Für 100 kriminelle Handlungen muss er sich jetzt vor dem Dresdner Landgericht verantworten.

Bereits 20 Jahre seines Lebens hat der Invalidenrentner bisher im Knast verbracht. Ende November wird das neue Urteil erwartet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cosasoft
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Geld, Trick
Quelle: www.sz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karstadt Dresden - 3. Einbruch in 4 Monaten
Cannabisgeruch zu stark für Rauschgiftspürhund
Düsseldorf: Koch nach sexuellem Missbrauch an Jungen in Psychiatrie eingeliefert



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karstadt Dresden - 3. Einbruch in 4 Monaten
Cannabisgeruch zu stark für Rauschgiftspürhund
Bei Manchester United ausgemustert, doch Schweinsteiger hat Vertrag sicher


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?