14.10.01 07:13 Uhr
 1.799
 

Wissenschaftler: "Ein Tag auf der Erde dauert unterschiedlich lang"

Für den täglichen Gebrauch rechnet der Mensch mit einem 24-Stunden-Tag, nämlich der Zeit, die die Erde braucht, um einmal um sich selbst zu rotieren.

Astronomische Messungen ergeben allerdings, dass eine Umdrehung der Erde eindeutige Unterschiede aufweist. Es existiert ein Plus-Minus-Bereich von ein paar tausendstel Sekunden, jeweils mal mehr oder mal weniger als 24 Stunden.

Als Gründe für diese Tatsache werden die mögliche Bremskraft des Windes oder die Einwirkung von Ebbe und Flut herangeführt. Desweiteren verliere die Erde jeden Tag an Rotationsenergie und wird somit Tag für Tag langsamer.


WebReporter: ste2002
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Tag, Wissen, Erde, Wissenschaftler, Unterschied
Quelle: www.pm-magazin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?