13.10.01 21:01 Uhr
 107
 

Erneut BSE-Verdachtsfälle

Lebensmittel- und Agrarbehörden in der EU bereiten sich darauf vor, aufgrund neuer BSE-Verdachtsfälle Millionen von Schafen eventuell schlachten zu müssen.

Zusätzlich werde in Erwägung gezogen, Ziegen- und Schafsmilchprodukte vom Markt zu nehmen, sowie den Verkauf von Lammfleisch zu stoppen.

Bei der Lebensmittelmesse Anuga appellierte Schröder an die Verantwortung der Erzeuger von Fleischprodukten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cheatsarena
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Verdacht
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelbfieber-Ausbruch in Brasilien - Dutzende Tote
"Kenn´ deine Zitronen", so lautet das Motto der Initiative #knowyourlemons
Gründliches Einspeicheln von Nahrung stärkt unser Immunsystem



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mega Rüstungsauftrag: 580 Millionen Dollar für Pistolen an U.S. Streitkräfte
Wegen Kindersex!: Deutschland und Tschechien streiten
Wie Wilde!: Deutsche zeugten Baby, um es nach Geburt zu vergewaltigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?