13.10.01 21:01 Uhr
 107
 

Erneut BSE-Verdachtsfälle

Lebensmittel- und Agrarbehörden in der EU bereiten sich darauf vor, aufgrund neuer BSE-Verdachtsfälle Millionen von Schafen eventuell schlachten zu müssen.

Zusätzlich werde in Erwägung gezogen, Ziegen- und Schafsmilchprodukte vom Markt zu nehmen, sowie den Verkauf von Lammfleisch zu stoppen.

Bei der Lebensmittelmesse Anuga appellierte Schröder an die Verantwortung der Erzeuger von Fleischprodukten.


WebReporter: cheatsarena
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Verdacht
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geflüchtete sorgen für finanzielle Stabilität bei Krankenkassen
Institut warnt bei Grippe: Dreierimpfstoff wirkt nur bedingt
Großbritannien: Mann landet in Krankenhaus, weil er sich bei Niesen Nase zuhielt



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein
Netzagentur: Internetanschlüsse viel langsamer als von Anbietern behauptet
Einlass nur für Frauen bei kommender K.I.Z.-Tour


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?