13.10.01 20:25 Uhr
 959
 

Neue Hinweise auf früheren Zwillingsplaneten der Erde

Neue Untersuchungen von Mondgestein, das die Apollo Missionen zur Erde brachten, bestätigen eine Theorie, wonach die Erde früher einen Zwillingsplaneten hatte. Die 'Giant Impact'-Theorie behauptet, dass der Mond der Rest eines Zusammenstoßes ist.

Mit der Laser-Fluorination genannten Methode haben Züricher Forscher den Sauerstoff-Isotopengehalt der Gesteinproben bestimmt und festgestellt, dass diese mit der Erde identisch sind. Demnach hat der Theia genannte Planet den Mond hervorgebracht.

50 Millionen Jahre nach der Entstehung des Sonnensystems soll Theia als vermeintlicher Zwilling auf einer nahen Bahn mit der Erde die Sonne umkreist haben. Der Zusammenstoß vernichtete Theia und dessen Trümmer ergaben den Mond.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: slack
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Erde, Zwilling, Hinweis
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google-Forscher haben Wasserzeichenschutz von Fotos geknackt
Forscher finden nach 72 Jahren Wrack der "USS Indianapolis"
Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barlecona: Behörden geben Namen des flüchtigen Terror-Fahrers bekannt
Tesla, Google & Co. warnen vor künstlicher Intelligenz beim Militär
Wegbereiter für schwarze Comedians: Bürgerrechtler Dick Gregory ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?