13.10.01 19:31 Uhr
 706
 

Terrorismus, die "Zwei-Komponenten-Waffe"

Diese Analyse stellt Philosoph Peter Sloterdijk auf der Frankfurter Buchmesse vor.

Sloterdijk, welcher derzeit als Mitglied des 'Philosophischen Quartetts' (Nachfolger des legendären 'Literarischen Quartetts') versucht, per ZDF auf seine Umwelt zu wirken, unterscheidet 'Material' und 'Motive' des Terrors.

Nach seinen Forschungen ist die westliche Welt der Lieferant des Materials, während als Motiv die 'Explizitmachung der Defizite des Feindes' zu sehen sei. Demnach sei der Terrorismus eine Methode, die man ergo nicht bekämpfen könnte.


WebReporter: hellmade
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Terror, Waffe, Terrorismus
Quelle: www.3sat.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tusk und Juncker bieten Briten Verbleib in EU an
Chefin der Gesetzlichen Krankenversicherung: Flüchtlinge entlasten die GKV
Bayern: Markus Söder für Begrenzung der Amtszeit von Ministerpräsidenten



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?