13.10.01 18:05 Uhr
 161
 

Wichtige Tätigkeit für die DDR - Heinz Rühmann war "sowjetfreundlich"

In der Gauck-Behörde und im Bundesarchiv wurden Dokumente aus der unmittelbaren Nachkriegszeit über den vor sieben Jahren verstorbenen und beliebten deutschen Schauspieler Heinz Rühmann mit einem brisant anmutenden Inhalt gefunden.

Den Dokumenten zufolge hat Rühmann Mitte der 40er Jahre eine nicht ganz unbedeutende Beratertätigkeit für den damaligen Beauftragten und späteren Regierungschef der DDR, Walter Ulbricht ausgeübt. Rühmann half beim Aufbau von Bezirksverwaltungen.

Diese sollen in der sowjetische Besatzungszone Berlins, dem späteren Ost-Berlin aufgebaut werden. Rühmann wurde von Ulbricht sehr geschätzt - weil er damals auch gegen das nationalsozialistische Regime gearbeitet hat und damit 'sowjetfreundlich' war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Shutt
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: DDR
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches TV zeigt viele Filme zum 100. Geburtstag von Hollywood-Urgestein Kirk Douglas
Böhmermanns Gagschreiberin rechnet mit Sexismus ab: "Schuld ist meine Scheide"
Verlobung: "Gotham"-Stars Ben McKenzie und Morena Baccarin auch in echt ein Paar



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?