13.10.01 14:25 Uhr
 1.491
 

Abgelehnte Spende an New York - saudischer Spender versteht es nicht

Wie schon berichtet, hat New Yorks Bürgermeister Rudy Giuliani eine Spende des saudischen Prinzen Talal el-Walid in Höhe von 10 Mio. US-Dollar abgelehnt. El-Walid hat Kritik am Verhalten der amerikanischen Politik geübt.

Er macht nun seine Position noch einmal deutlich - die Bush-Administration müsse ihre Nahost-Politik und ihre Position gegenüber den Palästinensern überdenken. Seine Worte waren aber keinesfalls eine Rechfertigung der verheerenden Terrorakte.

Er bekundete mit seiner Äusserung nur gute Absichten - er wolle versuchen, die arabische und islamische Welt und die amerikanische Kultur wieder zusammenzuführen. Das US-Aussenministerium begrüßte inzwischen die Entscheidung Giulianis.


WebReporter: Shutt
Rubrik:   Politik
Schlagworte: New York, Spende
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: New Museum setzt sich in Ausstellung mit Sexualität auseinander
New York: Bühnenrequisite stürzt bei Konzert auf Marilyn Manson
New York: Nordkoreanische Diplomaten haben 156.000 Dollar Parkticket-Schulden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: New Museum setzt sich in Ausstellung mit Sexualität auseinander
New York: Bühnenrequisite stürzt bei Konzert auf Marilyn Manson
New York: Nordkoreanische Diplomaten haben 156.000 Dollar Parkticket-Schulden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?