13.10.01 14:21 Uhr
 200
 

Microsofts offizielles Statement zu Milzbrandbrief

Microsoft hat heute ein offizielles Statement zum erhaltenen Milzbrand-Brief gegeben.

Darin heisst es wörtlich: Wir nehmen diesen Vorfall sehr ernst und arbeiten eng mit den offiziellen Stellen und Gesundheitsbehörden zusammen. Gerade bekamen wir die Information aus Nevada, dass die Tests der Proben sich als negativ erwiesen hat.

Der Gouverneur hat uns mitgeteilt, dass ein weiterer, abschliessender Test am Sonntag beendet sein wird. Wir arbeiten weiterhin mit den Behörden zusammen und werden jede mögliche Sicherheitsmassnahme ergreifen, um unsere Mitarbeiter zu schützen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mickffm
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Microsoft
Quelle: www.prnewswire.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Abgelehnte Lehrerin mit Kopftuch erhält Entschädigungszahlung
Prozess in München: Mann stach auf Ex-Frau ein, um sie "unattraktiv zu machen"
USA: Oberster Gerichtshof bestätigt Trumps Einreiseverbot für Muslime teilweise



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer bekommen Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich
Urteil: Abgelehnte Lehrerin mit Kopftuch erhält Entschädigungszahlung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?