13.10.01 14:28 Uhr
 80
 

Winter und Ramadan - Bodenoffensive nicht vor nächsten Frühjahr

Der britische Verteidigungsminister Lewis Moonie und Admiral Sir Michael Boyce gehen nicht mehr von einer Bodenoffensive vor nächstem Frühjahr aus. Der bevorstehende Winter sowie der Fastenmonat Ramadan sind die Gründe.

Der Fastenmonat Ramadan ist nicht ausschlaggebend für die Entscheidung, doch möchte die Regierung religiöse Gefühle nicht verletzen. Der Winter hingegen bringt praktische Probleme: die Straßen und Wege sowie die Pässe werden unpassierbar.

Sollte das Terrornetzwerk von Al-Kaeda vorher zerschlagen werden können oder Osama Bin Laden gefasst werden, bliebe der Einsatz von Bodentruppen ohnehin fraglich. Das dringlichere Problem für die britische Regierung ist derzeit das humanitäre.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: slack
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Winter, Boden, Offensive, Ramadan
Quelle: www.unitedstates.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CSU-Politikerin Ilse Aigner fordert von Medien ein Ende des "Trump-Bashings"
Kein Verbot: Belgische Abgeordnete dürfen im Parlament kostenlos Alkohol trinken
Gambias Ex-Präsident Jammeh soll die Staatskassen geplündert haben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München:Großeinsatz der Polizei in Asylbewerberunterkunft
Micaela Schäfer: Manager bei Frauentausch - Die ersten Bilder
"America First": Wie viel Amerika steckt in US-Autos wirklich?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?