13.10.01 14:23 Uhr
 701
 

Neue Kunststoffgläser entwickelt, die härter als Stahl sind

Brillenträger kennen das Problem: Kunststoffgläser sind zwar leicht, aber sie verkratzen recht schnell.
Forscher vom Fraunhofer-Institut in Jena entwickelten nun eine neue Beschichtungsmethode, die diese Gläser enorm hart und spiegelfrei macht.

Man nennt das Verfahren 'AR-hard' und mit Hilfe eines Elektronenstrahls werden verschiedene Stoffschichten auf das Glas aufgedampft. In nur einem Arbeitsgang, statt bisher zwei, entsteht ein zwiebelartiges Gebilde, das auch gut entspiegelt ist.

Trotz dieser Beschichtung hat das Glas noch eine Lichtdurchlässigkeit von 99 Prozent. Man könnten es auch ganz gut für Endoskope, Kameras und Mikroskope verwenden. Sie sind so robust, dass man sie auch mit Stahlwolle schrubben könnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kunst, Stahl, Kunststoff
Quelle: www.morgenwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Blauflügelamazone: Neue Papageienart in Mexiko entdeckt
Österreich: Schlangen entfliehen dem Wetter in Gärten und Hausflure
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nintendo: Retro-Konsole SNES Mini soll jetzt schon ausverkauft sein
Fußball: Marcel Reif kommentiert Champions League im Schweizer Pay-TV
Kanzlerin warnt vor Investoren: "China sieht Europa als asiatische Halbinsel"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?