13.10.01 14:23 Uhr
 701
 

Neue Kunststoffgläser entwickelt, die härter als Stahl sind

Brillenträger kennen das Problem: Kunststoffgläser sind zwar leicht, aber sie verkratzen recht schnell.
Forscher vom Fraunhofer-Institut in Jena entwickelten nun eine neue Beschichtungsmethode, die diese Gläser enorm hart und spiegelfrei macht.

Man nennt das Verfahren 'AR-hard' und mit Hilfe eines Elektronenstrahls werden verschiedene Stoffschichten auf das Glas aufgedampft. In nur einem Arbeitsgang, statt bisher zwei, entsteht ein zwiebelartiges Gebilde, das auch gut entspiegelt ist.

Trotz dieser Beschichtung hat das Glas noch eine Lichtdurchlässigkeit von 99 Prozent. Man könnten es auch ganz gut für Endoskope, Kameras und Mikroskope verwenden. Sie sind so robust, dass man sie auch mit Stahlwolle schrubben könnte.


WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kunst, Stahl, Kunststoff
Quelle: www.morgenwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tierforschung: Fische können depressiv werden
Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Asylbewerber erhält Vergewaltigung einer Camperin elfeinhalb Jahre Haft
Moderatorin Xenia Sobtschak will russische Präsidentin werden
Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?