13.10.01 14:23 Uhr
 701
 

Neue Kunststoffgläser entwickelt, die härter als Stahl sind

Brillenträger kennen das Problem: Kunststoffgläser sind zwar leicht, aber sie verkratzen recht schnell.
Forscher vom Fraunhofer-Institut in Jena entwickelten nun eine neue Beschichtungsmethode, die diese Gläser enorm hart und spiegelfrei macht.

Man nennt das Verfahren 'AR-hard' und mit Hilfe eines Elektronenstrahls werden verschiedene Stoffschichten auf das Glas aufgedampft. In nur einem Arbeitsgang, statt bisher zwei, entsteht ein zwiebelartiges Gebilde, das auch gut entspiegelt ist.

Trotz dieser Beschichtung hat das Glas noch eine Lichtdurchlässigkeit von 99 Prozent. Man könnten es auch ganz gut für Endoskope, Kameras und Mikroskope verwenden. Sie sind so robust, dass man sie auch mit Stahlwolle schrubben könnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kunst, Stahl, Kunststoff
Quelle: www.morgenwelt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Der letzte Tango in Paris": Regisseur dementiert nun echte Vergewaltigung
Türkei: Recep Tayyip Erdogan soll in Zukunft per Dekret regieren können
Zahl der Obdachlosen in Deutschland wächst stark an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?