13.10.01 13:17 Uhr
 35
 

Ungewöhnliches Internetcafe - Fisch zum Tee

In Duschanbe, der Hauptstadt von Tadschikistan, wird in einem erst kürzlich eröffneten Internet-Cafe Dschorabi Fisch zum Tee (schwarz oder grün) gereicht.

Der Preis für die Surf-Stunde sind umgerechnet sechs Mark, was nicht sonderlich viele Bürger in dieses Internet-Cafe treibt.

Also muss man die Leute, die den Weg dorthin finden, auch verwöhnen, dachte sich der iranische Besitzer des Cafes. Und so werden Fischkonserven aus dem Iran zum Tee gereicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FSN2
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Internet, Fisch, Tee, Internetcafé
Quelle: media.tvmovie.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Colorado Springs: Joggerin hinterlässt ihre Exkremente in der ganzen Stadt
Spanien: Christian Müller (Pogida) im Urlaub festgenommen
Genf: Toilette von Bankfiliale wegen Schnipseln von 500-Euro-Scheinen verstopft



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Sarrazin: Durch Familiennachzug könnten weitere sechs Millionen Flüchtlinge kommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?