13.10.01 09:53 Uhr
 36
 

Bakterien lindern Kopfschmerzen

Das Bakteriengift Botulinum Toxin kann neben dem Glätten von Gesichtsfalten und der Begrenzung von übermässigem Schwitzen offenbar noch mehr. Nach neuen Untersuchungen hilft das Gift auch gegen Spannungskopfschmerzen.

Eine geringe Dosis des Giftes bewirkt dabei eine Entspannung der Muskeln, die den Kopfschmerz verursacht haben. Eine einmalige Anwendung kann bis zu drei Monate vorhalten.

Das Toxin verbleibt im Gegensatz zu anderen Schmerzmitteln am 'Einsatzort' und kann dort hochkonzentriert wirken, gelangt jedoch nicht in den Blutkreislauf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Timtos
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Bakterie, Kopfschmerz
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Depressionen können für ein krankes Herz sorgen
Mindesthaltbarkeitsdatum - was bedeutet das wirklich?
Russland: Gesundheitsministerium will Rauchen komplett verbieten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?