13.10.01 09:53 Uhr
 36
 

Bakterien lindern Kopfschmerzen

Das Bakteriengift Botulinum Toxin kann neben dem Glätten von Gesichtsfalten und der Begrenzung von übermässigem Schwitzen offenbar noch mehr. Nach neuen Untersuchungen hilft das Gift auch gegen Spannungskopfschmerzen.

Eine geringe Dosis des Giftes bewirkt dabei eine Entspannung der Muskeln, die den Kopfschmerz verursacht haben. Eine einmalige Anwendung kann bis zu drei Monate vorhalten.

Das Toxin verbleibt im Gegensatz zu anderen Schmerzmitteln am 'Einsatzort' und kann dort hochkonzentriert wirken, gelangt jedoch nicht in den Blutkreislauf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Timtos
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Bakterie, Kopfschmerz
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Zehn Kleinkinder könnten durch homöopathische Mittel gestorben sein
Bill Gates warnt Donald Trump: "Habe ihm erklärt, wie großartig Impfstoffe sind"
"Team Wallraff" deckt undercover Folter in Behinderteneinrichtungen auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geheime Strukturen der Macht - Teilnehmerliste Münchener Sicherheitskonferenz
CDU-Politiker Reul nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"
CDU-Politiker Reul bezeichnet nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?