13.10.01 08:22 Uhr
 15
 

Frau hinterrücks niedergestochen: Ehemann unter Mordverdacht

Nachdem am Donnerstagabend die 52-jährige Nina K. in Rethen auf offener Straße erstochen wurde, verhafteten die Ermittler gestern den Ehemann der Frau unter Mordverdacht. Zeugen hatten einen Unbekannten in einem dunklen Fiat Punto fliehen sehen.

Noch in der Nacht gelang es der Polizei das Fahrzeug zu ermitteln. Dessen Halterin gab an, es dem Ehemann des Opfers einen Deutschrussen (44) geliehen zu haben. Er wurde festgenommen und schweigt zu den Vorwürfen.

Das Opfer hatte einen anderen Mann kennen gelernt, und wollte sich von ihrem Mann scheiden lassen. Dies ist vermutlich das Motiv für die Bluttat. Unbekannt ist noch immer die zweite Person, die Zeugen in dem Fluchtfahrzeug gesehen haben wollen.


WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Ehemann, Mordverdacht
Quelle: www.neuepresse.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Wien: Als vermisst gemeldete 16-Jährige aus Bordell befreit
Soest: Kinder spielen mit Kater Fußball und verletzen Tier schwer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?