13.10.01 00:42 Uhr
 28
 

Nach BSE: Putenställe werden enger - Zucht qualvoll

Nach der BSE und Schweinepest ist die Nachfrage an Putenfleisch rasant angestiegen. Da der Bau neuer Ställe jedoch recht lange dauern würde, werden die alten einfach 'überbelegt'.

Dagegen will Greenpeace jetzt klagen. Außerdem werden viele Tiere vorsorglich mit Antibiotika vollgestopft, um Epidemien zu verhindern.

In vielen Ställen werden die Tiere gemästet, bis sie dreimal soviel wiegen wie normal. Die Tiere können dann nicht mehr aufrecht stehen und ihr Skelett verändert sich. Außerdem werden sie zeugungsunfähig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: guerillia
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Zucht
Quelle: www.gesundheitspilot.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Putzhilfen führen zu glücklicherem Leben
Natürlich Braun - Sonnige Zeiten
Großbritannien: Streit um todkrankes Baby beigelegt - Eltern geben auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?