13.10.01 00:42 Uhr
 28
 

Nach BSE: Putenställe werden enger - Zucht qualvoll

Nach der BSE und Schweinepest ist die Nachfrage an Putenfleisch rasant angestiegen. Da der Bau neuer Ställe jedoch recht lange dauern würde, werden die alten einfach 'überbelegt'.

Dagegen will Greenpeace jetzt klagen. Außerdem werden viele Tiere vorsorglich mit Antibiotika vollgestopft, um Epidemien zu verhindern.

In vielen Ställen werden die Tiere gemästet, bis sie dreimal soviel wiegen wie normal. Die Tiere können dann nicht mehr aufrecht stehen und ihr Skelett verändert sich. Außerdem werden sie zeugungsunfähig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: guerillia
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Zucht
Quelle: www.gesundheitspilot.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Forscher behaupten: Krebs zu bekommen, ist einfach nur Pech
Stiftung Warentest findet auf vielem Rucola Nitrat
Wien: Stadtservice überprüft auf Partys Drogen auf Inhaltsstoffe



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deshalb gibt es in der Metro von Mexiko Stadt derzeit einen "Penis-Sitz"
Paris: Randale nach Erschießung eines Chinesen durch Polizei
USA: Kinos führen aus Protest gegen Donald Trump wieder "1984" auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?