12.10.01 23:11 Uhr
 18
 

Mette-Marit: Vom armen Aschenputtel zur reichen Prinzessin

Bevor sich Mette-Marit mit dem norwegischen Kronprinzen verlobte, arbeitete sie in einem Café. Ihr Verdienst für das ganze Jahr 2000 betrug gerade einmal 27 000 DM, so berichtet die Münchner „Abendzeitung'.

Ihre Mutter brachte es als Sparkassenangestellte im Jahr 2000 immerhin zu 70 800 DM und ihr Bruder Espen (ein SAS-Pilot) ist mit einem Jahresgehalt von ganzen 223 440 DM wohl der Spitzenverdiener der Familie.


WebReporter: Oh Shrek
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Prinz, Prinzessin, Asche
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne
Kindersender Kika bietet ein Busen-Memoryspiel auf Homepage an
"Männerrechtler" löscht in neuer Version Frauen aus "Star Wars: The Last Jedi"



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Ski-Alpin: Deutscher Sieg in Kitzbühel - Dreßen gewinnt Abfahrt auf der Streif
Für 2 Tage gibt es das iPhone X für nur 1 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?