12.10.01 23:39 Uhr
 51
 

Schildkröten haben eigenen Kompass

Amerikanische Wissenschaftler haben in Versuchen nachgewiesen, dass 'Unechte Karettschildkröten (Caretta caretta)' auf ihrem Weg durch den Nordatlantik, sich am Magnetfeld der Erde orientieren.

Das Magnetfeld der Erde ist nicht überall gleich, sondern hat teilweise plötzliche Änderungen oder ortsspezifische Merkmale. Ändert sich das Magnetfeld auch nur minimal, merken die Schildkröten dies und ändern die Schwimmrichtung.

Die Schildkröte bekam eine 'Schwimmweste' um und wurde in einen Pool gesetzt, in dem man ein künstliches Magnetfeld erzeugen kann. Änderte man dieses, änderte die Schildkröte auch ihre Richtung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: guerillia
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Schild, Schildkröte, Kompass
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt
Neu entdeckte Mottenart mit auffallendem Kopfschmuck nach Donald Trump benannt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?