12.10.01 17:04 Uhr
 32
 

Taliban wollen ausländische Journalisten ins Land lassen

Wie die Taliban bekanntgaben, wollen sie ausländischen Journalisten die Möglichkeit geben, die Zerstörungen in der Stadt Jalalabad zu dokumentieren.
Wie das Regime vermeldete, seien in einer Stadt in der Nähe bereits 100 Zivilisten getötet worden.

Ein Sprecher der Taliban verurteilte vor allem, dass auch zivile Ziele bombardiert wurden.
Man will durch das 'Einlassen' der Journalisten zeigen, welche Tragödien sich in der Stadt ereignet haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ODY
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Land, Taliban, Journalist
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?