12.10.01 15:39 Uhr
 20
 

Toulouse-Explosion vor drei Wochen verursachte Milliardenschaden

Der Konzern TotalFinaElf, der Mutterkonzern der betroffenen Tochterfirma AZF ist, rechnet mit einer Belastung von 300 Millionen Euro. Bei der Explosion waren 29 Menschen getötet und über 2000 verletzt worden.

Der materielle Schaden beläuft sich nach Schätzungen von Versicherungen auf rund 3 Milliarden DM.

Die Verlustkalkulation von 300 Millionen Euro könnte auf den Mutterkonzern zurückfallen.


WebReporter: Intermedi@Zone
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Woche, Milliarde, Explosion
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Axtangriff an Schule - Sechs Verletzte
Niedersachsen: 54 Menschen bekamen 2017 Haftentschädigung
FIFA geht gegen Viagogo vor und stoppt WM-Ticketverkauf über Plattform



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Axtangriff an Schule - Sechs Verletzte
"Shutdown": US-Haushaltssperre in Kraft
Skandal bei Handball-WM: Kroatien-Coach behindert gegnerischen Spieler


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?