12.10.01 12:27 Uhr
 311
 

Hamburg: Technische Details der amerikanischen Superbombe

Am Dienstag kam in Afghanistan zum ersten Mal die sogenannte GBU-28, eine Bunker zerstörende Bombe, zum Einsatz. Sie wurde bereits im Golfkrieg benutzt, um Bunker zu zerstören.

Die sechs Meter lange Bombe ist lasergesteuert und hat einen 2 Tonnen Sprengkopf. Sie besitzt keinen Aufschlagzünder, sondern kann sich erst in die Erde graben und dann explodieren.

Die Stärke der Explosion reicht aus, um sechs Meter dicke Betonwände zu zertrümmern. Kostenpunkt der Bombe lag damals bei 145.000 Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Minirockgesucht
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Hamburg, Detail
Quelle: paperball.fireball.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW-Landesregierung: Bundesregierung soll Wahlkampfauftritt Erdogans verhindern
Neuer Reisepass von Innenminister de Maiziere vorgestellt
USA: Aktivisten hängen "Flüchtlinge willkommen"-Banner auf Freiheitsstatue



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?