12.10.01 12:19 Uhr
 15
 

Dt. Telekom: Verkauf von Kundenforderungen

Das DAX-Schwergewicht Deutsche Telekom möchte einen Teil der derzeit bestehenden Kundenforderungen aus seinem Festnetzgeschäft veräußern, um somit eine Verringerung der Schulden und damit eng verbunden ein besseres Finanzergebnis zu erzielen. Dies gab der Bonner Konzern heute bekannt.

Demnach plane der magentarote Telekomriese, in Zusammenarbeit mit den Banken Dresdner Kleinwort Wasserstein and ABN AMRO, bis zum Ende des Jahres Kundenforderungen in dcr Summe von 2 Mrd. Euro mit Hilfe von einer Wertpapieremission zu verbriefen. Dies sei, so der CFO Karl-Gerhard Eick des Konzerns, der erste Streifzug des Unternehmens in den Sektor des sogenannten „asset-backed market“. Entstehen würde ein fünfjähriger Bond mit variabler Verzinsung.

Aktuell verliert der Telekom-Titel an der Frankfurter Börse um 1,55 Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verkauf, Telekom, Kunde
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forschen bringen Schimpansen das Spiel "Schere, Stein, Papier" bei
USA: Berater treten aus Protest gegen Donald Trump aus Industrierat aus
AirBerlin ist insolvent



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?