12.10.01 08:44 Uhr
 22
 

Deutsche Post bestätigt Prognosen

Post Chef Klaus Zumwinkel hat in einem gestrigen Interview die Prognosen des Unternehmens noch einmal bestätigt. Sowohl der Umsatz, wie auch die Umsatzrendite werden wie geplant ausfallen, so Zumwinkel.

Im Gesamtjahr wolle man das 2000er Rekordergebnis noch einmal deutlich übertreffen. Die derzeitige allgemeine Wirtschaftslage und der damit verbundene Kostendruck für die Unternehmen verstärke zudem den Trend hin zum Outsourcing. Gerade in diesem Bereich stelle die Deutsche Post World Net als führender Logistikkonzern ihren Kunden weltweit individuelle Dienstleistungen zur Lösung ihrer Probleme zur Verfügung.

Die Auswirkungen der Terroranschläge in den USA auf das Geschäft des Konzerns Deutsche Post World Net (DPWN) betreffen vornehmlich die Tochterunternehmen DANZAS und DHL und damit die Unternehmensbereiche Logistik und Express. Das Ausmaß der erwarteten Gewinneinbußen in diesen Bereichen habe keinen Einfluß auf die Erwartungen für den Gewinn des Konzerns zum Jahresende. Die eingeleiteten Sofortmaßnahmen nach den Ereignissen vom 11. September haben den Schaden in den USA begrenzt. Die rasche Wiederaufnahme des Postverkehrs mit den USA sorgte zudem dafür, dass der Rückstau von Briefen und Paketen umgehend abgebaut wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsch, Prognose, Post, Deutsche Post
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?