12.10.01 08:19 Uhr
 29
 

Taliban: Mindestens 160 Zivilisten beim Luftangriff getötet

In dem Dorf Kadam, 40 Kilometer westlich von Dschalalabad, werden immer noch neue Leichen gefunden. Die USA wollte ein Trainingslager treffen, welches jedoch schon geräumt war.

Bisher wurden ca. 160 tote Einwohner des Dorfes und auch über tausend Tiere geborgen. Die endgültige Zahl der Opfer ist noch nicht abzusehen.

Die USA flogen Ihre bisher schwersten Angriffe am Donnerstag. Nach Berichten der Taliban soll es dabei über 200 Tote gegeben haben.


WebReporter: DAKOM
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Taliban, Zivilist
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: 46 Prozent der Amerikaner sind für einen Krieg gegen Nordkorea
Niedersachsen-Wahl: AfD erklärt schwaches Ergebnis mit internen Streitereien
Russland liefert radikalislamischer Taliban in Afghanistan wohl Diesel



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?