11.10.01 23:55 Uhr
 1.500
 

Perversion als Lustfaktor auf Leinwand gebannt: "Die Klavierspielerin"

So heisst das vielfach als 'Skandalroman' titulierte Buch von Elfriede Jelinek, welches nun von Michael Haneke mit der Französin Isabelle Huppert in die Kinos kommt.

Sie spielt die 40-jährige Klavierlehrerin Elke, welche durch ihr Leben bei der gestrengen Mutter keinen Ausweg als den Abfall in die Perversion, ausgedrückt durch Voyeurismus und masochistische Selbstverletzungen, sieht.

Als sich dann einer ihrer Klavierschüler in sie verliebt, eskaliert die Situation. Das Spiel zwischen Unterwürfigkeit und Diktat bestimmt beider Leben. Trotz des skandalträchtigen Themas gleitet der Film nicht in die Pornographie ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hellmade
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Klavier, Leinwand, Klavierspieler
Quelle: www.3sat.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bangkok: Hype um deutsche Küche
Begriff "Opfer" soll durch "Erlebende sexualisierter Gewalt" ersetzt werden
Künstler Ai Weiwei mahnt: "Jeder könnte ein Flüchtling sein"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?