11.10.01 23:28 Uhr
 86
 

Nun auch bei uns: weißes Pulver in Brief aufgetaucht

In einem Postamt in Englaschalking ist ein Brief aufgetaucht, aus dem eine weiße pullvrige Substanz rieselte. Durch den Vorgesetzten des Briefträgers wurde die Polizei eingeschaltet, die mit der Feuerwehr zusammen anrückte.

Gesichert mit Schutzanzügen machten sich die Spezialisten daran, den Brief zu öffnen und die Substanz zu untersuchen. In dem Brief lag noch ein Schreiben in dem stand, das es sich um Milzbrand-Bakterien handeln könnte.

In der Landesuntersuchungsanstalt wurden weitere Tests mit dem Brief gemacht. Per Fahndung wurde der Absender der Briefes gefasst. Ein 19 jähriger der sich einen Scherz bei einem Freund erlauben wollte. Das Pulver war Waschmittel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Brief, Pulver
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
Hamburg: Mann will Schlüssel aus Gully fischen und bleibt kopfüber stecken
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab
"The Tragically Hip"-Sänger verstorben: Kanadas Premier weint bei Trauerrede
Morgan Freeman spielt Ex-US-Außenminister Colin Powell


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?