11.10.01 22:09 Uhr
 353
 

Jagd auf hundefressenden Fisch eröffnet

Wie bereits bei SN berichtet, treibt in einem Mönchengladbacher Weiher ein Riesenwels sein Unwesen, der bereits einen jungen Dackelwelpen gefressen hat. Der ortsansässige Anglerverein bläst nun für Samstag zur Jagd auf den Raubfisch.

Der Fisch wird auf rund 30 kg geschätzt und hätte dann eine Länge von ca. 1,5 m. Ungeachtet der Gefahr für Hunde ist es auch im Interesse der Fischwirtschaft, den Wels aus dem Weiher zu entfernen, da er den dortigen Fischbestand gefährde.

Die Angler sind entschlossen, den Wels Samstag zu fangen, und wenn es die ganze Nacht dauere. Nach der Suche nach Überresten des mutmaßlich verspeisten Dackels soll der Fisch an die örtliche Tafel gehen, um so Bedürftigen zu schmecken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NookY
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Fisch, Jagd
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rio de Janeiro: Sohn von syrischem Machthaber nimmt an Mathematik-Olympiade teil
USA: Zehnjähriger kommt ins Stolpern und findet Millionen Jahre alte Stoßzähne
Großbritannien: Sexistische Werbung soll verboten werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kos: Seebeben erschreckt Touristen
Eishockey: NHL-Profi Tom Gilbert unterschreibt bei den Nürnberg Icetigers
US-Präsident Donald Trump erwägt eine Selbstbegnadigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?