11.10.01 22:07 Uhr
 33
 

GM-Sanierungsprogramm "Olympia" hat Folgen für Bochum und Antwerpen

General Motors will mit seinem Sanierungsprogramm 'Olympia' die Produktion an die Nachfrage anpassen. Deshalb sollen vor allem in Bochum und Antwerpen die Kapazitäten heruntergefahren werden.

Man denkt darüber nach, sogar eine vollständige Schicht in den Werken zu streichen.

Diese Mitteilung wurde allerdings von der US-Zentrale herausgegeben, bei Opel in Deutschland sieht man das lockerer, 'es ist noch nicht nichts entschieden'.

Auf nationaler Ebene müssen noch die Details verhandelt werden. Es ist nur klar, dass Kapazitäten abgebaut werden, man will in Zukunft 350.000 Wagen weniger produzieren.

Setzt sich der US-Plan durch, droht eventuell die Schließung eines Werkes.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Olympia, Olymp, Bochum, Folge, GM, Sanierung
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Schweiz: Arbeitnehmer aus Basel schwimmen im Rhein zur Arbeit
Unbequemer und aggressiver Nestlé-Investor verlangt strategische Veränderungen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich
Urteil: Abgelehnte Lehrerin mit Kopftuch erhält Entschädigungszahlung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?