11.10.01 22:02 Uhr
 41
 

Murmeltiersuchende Touristen entdecken lebensgefährlich verletzte Frau

Sehr viel Glück im Unglück hatte eine 33-jährige Schweizerin. Murmeltiersuchende Touristen entdeckten die Frau schwer verletzt an einem Gebirgsbach in 1700m Höhe. Sie war mit ihrem Auto von der Straße abgekommen und 50m abgestürzt.

Die Frau war so schwer verletzt, daß sie nicht in der Lage war Hilfe zu holen. Die Unfallstelle war von Straße nicht einsehbar und der Unfall wurde nicht von Augenzeugen beobachtet.

Die Wanderer alarmierten die Rettungskräfte und die Frau wurde schwerverletzt mit starken Unterkühlungen in ein Krankenhaus geflogen. Trotz des schweren Unfalls und der zweitägigen Hilflosigkeit war sie noch ansprechbar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: slack
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Gefahr, Tourist
Quelle: oesterreich.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19 Menschen mit Spitzhacke ermordet: Chinese wird zu Tode verurteilt
Mexiko: Neun fast nackte und blutige Leichen vor Haus zur Schau gestellt
16-Jähriger bei Protesten in Venezuela durch Kopfschuss getötet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Grünen-Politiker: "Angela Merkel hat die Heuchelei zur Kunstform gemacht"
Drogen-Film "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" wird zu Fernsehserie
Die wahren Klimasünder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?