11.10.01 21:46 Uhr
 287
 

Die amerikanischen Erdöl und Gasinteressen in Afghanistan

Der amerikanische Ölkonzern Unocal ist seit längerem an Afghanistan interessiert. So begrüßte man 1996 die Machtübernahme durch die Taliban, da man eine geplante Erdgaspipeline von Zentralasien am Iran hätte vorbeibauen können.

So wurde folgerichtig 1997 ein Vertrag über den Ausbau dieser Ergaspipline in Milliardenhöhe abgeschlossen. Durch die Beteiligung Bin Ladens an Anschlägen in Afrika platzte dieser Deal, der Bau der Pipeline wurde vorerst auf Eis gelegt.

Doch auch in Afghanistan selbst wurde Öl und Gas gefunden. So entdeckte man 1997 Vorkommen in der Provinz Ghazni. Doch noch wichtiger erscheinen riesige Vorkommen in Turkmenistan. 20 Milliarden m³ Gas warten auf eine Pipeline durch Afghanistan.


WebReporter: slack
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Afghanistan, Erdöl
Quelle: www.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kritik an Donald Trump: Werteverweis von Ex-Präsident Bush
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
Putin lacht sich über Minister-Vorschlag kaputt: Schweinefleisch nach Indonesien



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?