11.10.01 20:03 Uhr
 19
 

Terrorakte und Krieg verdrängen Wahl in Berlin

Wegen der Terrorakte gegen die USA am 11. September 2001 und den zur Zeit laufenden Gegenschlägen der USA scheint die Berliner Wahl im Bewußtsein der Bürger in der Versenkung zu verschwinden.

Noch vor den Terrorakten wahren die Wahlen in Berlin und die etwaige rot-rote Koalition Topthema der Zeitungen, zur Zeit sind sie aber nur noch als kleine Randmeldungen vorzufinden.

Die Wahl des Berliner Oberbürgermeisters findet am 21. Oktober 2001 statt. Die Kandidaten, die zur Wahl stehen sind: Klaus Wowereit (SPD), der noch amtierender Oberbürgermeister ist, Gregor Gysi (PDS) und Frank Steffel (CDU).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sebix
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Terror, Krieg, Wahl
Quelle: reporter.zdf.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kommentar: Europa kann sich an der Flüchtlingspolitik von Uganda ein Beispiel nehmen
Trotz Zerwürfnis: Helmut Kohls Söhne zu allen Trauerfeierlichkeiten eingeladen
Donald Trump will Mauer zu Mexiko mit Solar-Paneelen ausstatten und so bezahlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?