11.10.01 19:01 Uhr
 134
 

Die letzten Worte des Tupolew-Piloten - Regierung gerät in Bedrängnis

Wie neue Einzelheiten preisgeben, scheint der angenommene Abschuss der russischen Passagiermaschine durch eine ukrainische Flugabwehrrakete immer wahrscheinlicher zu werden.

Eine örtliche Flugkontrollzentrale berichtete nun, dass der Pilot kurz vor dem Absturz die Worte 'Wo sind wir getroffen worden?' gesagt haben soll. Danach habe die Maschine noch 40 Sekunden versucht, Gesprächskontakt mit der Zentrale aufzunehmen.

Am Donnerstag hatte sich Staatschef Leonid Kutschma geweigert, dem Drängen des ukrainischen Parlamentes nachzugeben, den Verteidigungsminister Alexander Kusmuk aus seinem Amt zu entlassen.


WebReporter: nülsbüls
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Regierung, Regie, Pilot, Wort
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heide: Wildschweine randalieren in Sparkasse und verletzen mehrere Menschen
Sachsen: Betrunkener Deutscher schlägt jungen Afghanen in Zug krankenhausreif
Demonstration gegen AfD in Berlin: Partei spricht von "Anschlag auf Demokratie"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: New Museum setzt sich in Ausstellung mit Sexualität auseinander
Regisseur James Toback soll über 30 Frauen sexuell belästigt haben
Nach Messerattacke: Münchner Polizei stellt Rassisten und Hetzer in Tweet bloß


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?