11.10.01 18:29 Uhr
 117
 

Wirkstoff in Cayennepfeffer zur Schmerzlinderung

Capsaicin, ein Wirkstoff, der sich in Cayennepfeffer findet, wird zur Behandlung von beispielsweise Nervenschmerzen und Muskelverspannungen eingesetzt. Durch das Auftragen des Wirkstoffs werden die entsprechenden Sinneszellen der Haut gereizt.

Der Wirkstoff sorgt für eine bessere Durchblutung und lockert die Muskulatur. Eine mehrmalige Behandlung mit Capsaicin bringt ein anhaltendes, schmerzstillendes Resultat auch nach Absetzen der Therapie mit sich.

Medikamente, die den Wirkstoff erhalten, gibt es in verschiedenen Darreichungsformen in Apotheken. Während es bereits nach wenigen Tagen zu einer Besserung der Symptome kommt, erreicht die Therapie nach zwischen 2 und 3 Monaten das beste Resultat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: zornworm
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Schmerz, Wirkstoff, Cayennepfeffer
Quelle: www.deutschlandmed.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ärztekammern: Mehr ärztliche Behandlungsfehler in 2016
Sterilisation: Vasektomie - Die Verhütung für Männer
Greenpeace-Test: Mindesthaltbarkeit bei Lebensmittel weit überschreitbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Kundgebung in Bern - "Tötet Erdogan - mit seinen eigenen Waffen"
Nintendo Switch: Mit Arbeitsspeicher nicht zufrieden
Rot-Rot-Grün im Bund soll Blaupause von Berlin werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?